Pädagogische Fortbildungen

Deeskalationstraining

Gewalttätiges und aggressives Verhalten kann in allen Lebensbereichen vorkommen - egal ob beruflich oder privat. Zum Glück verfügt jeder Mensch über die Fähigkeit, durch das eigene Handeln deeskalierend zu wirken. Getreu dem Leitspruch: "Wehret den Anfängen" richten wir unsere Aufmerksamkeit in dieser Fortbildung auf die Entstehung aggressiven Verhaltens und schärfen unsere Wahrnehmung für Gewaltprädiktoren. Denn: je eher Sie eine Eskalation wahrnehmen, desto einfacher ist die Deeskalation!
Nutzen Sie die Fortbildung um:

Hintergrundinformationen über Kommunikationsprozesse und die Entstehung von aggressivem Verhalten zu erhalten.

Einen praxisnahen Weg zu entwickeln, sich in angespannten Beratungssituationen deeskalierend zu verhalten.

Ihre Fähigkeit zur Selbst- und Fremdempathie zu verbessern.

Info:

Onlineanmeldung ab Mitte Dezember möglich

Status: Keine Anmeldung möglich

Kursnr.: Q19-216

Beginn: Fr., 08.03.2019, 09:00 - 16:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Veranstaltungssaal EG Rubensstraße

Gebühr: 107,00 (inkl. MwSt.)


Datum
08.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Rubensstraße 7-13, Veranstaltungssaal EG Rubensstraße


Info beachten


AWO Kreisverband Köln e.V. - Bildungswerk

Rubensstraße 7-13 | 50676 Köln
Tel: 0221 - 20407-18
Fax: 0221 - 20407-63
E-Mail: bildungswerk@awo-koeln.de

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Termine & Beratung

Eine persönliche Beratung ist nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.