Programm
/ Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung " Was tun mit schwierigen verhaltensauffälligen Kindern?" (Nr. 217) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Was tun mit schwierigen verhaltensauffälligen Kindern?

In vielen Fällen verläuft die Entwicklung unserer Kinder mehr oder weniger reibungslos, unauffällig und störungsfrei. Wir haben es aber auch mit Kindern zu tun, deren Entwicklung sich irgendwann als besonders schwierig und problematisch erweist. Sie zeigen Verhaltensauffälligkeiten wie Ängste, Wutanfälle, Aggressionen, störendes Verhalten oder Lernschwierigkeiten etc. auf bestimmten Gebieten. Manchmal scheint es so, als würden sie sich festsetzen - und dann beginnen die Erwachsenen, nach Lösungen zu suchen.
"Ich schaffs" (Ben Furman) ist ein systemisch agierendes, lösungsorientiertes methodisches Konzept für die pädagogische Arbeit mit Kindern ab dem 4. Lebensjahr und bietet praktische Handlungsanleitungen insbesondere auch für solche Fälle. Es werden konkrete Wege aufgezeigt, wie Kinder durch eine gezielte methodische Unterstützung spielerisch lernen können, solche Schwierigkeiten zu überwinden und ihr unerwünschtes störendes Verhalten in ein Wünschenswertes zu verwandeln. Unser Schlüssel zum Erfolg heißt, die notwendigen Voraussetzungen einer Motivation dafür zu schaffen. Hierbei spielt die aktive Beteiligung der Kinder eine ganz zentrale Rolle, so dass das Verständnis von Partizipation hier konsequent umgesetzt und mit Leben gefüllt wird. Als besonders vorteilhaft wird sich auch erweisen, dass unser methodisches Vorgehen von einer lernorientierten Haltung getragen wird. Dies eröffnet uns besonders günstige Voraussetzungen dafür, die Eltern für eine kooperative Zusammenarbeit und Unterstützung zu gewinnen.
In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden,
- wie man Probleme in zu erlernende Fähigkeiten verwandelt
- wie man Kinder spielerisch in die Lösung von Problemen einbezieht
- wie Ziele 'wohl geformt' ausgearbeitet werden
- was wir tun müssen, damit Kinder sich mit dem Lernvorhaben identifizieren
- wie motivationsfördernde Akzente gesetzt werden
- wie wir Kinder auf Rückschläge vorbereiten
- wie wir unterstützende Helferinnen einbeziehen
Methoden des Seminars:
Im Wechsel zwischen theoretischen Inputs, Präsentationen und praxisbezogenen Übungen werden anhand von Fallbeispielen aus Ihrer beruflichen Praxis die methodischen Aspekte dargestellt, gemeinsam erörtert und trainiert.
Zielgruppe: Pädagogische Fachkräfte, die in den unterschiedlichsten Bereichen der Betreuung, der Erziehung und der Förderung von Kindern tätig sind. Das betrifft die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen, in Kinderhorten und Kinderheimen ebenso, wie die Arbeit mit behinderten Kindern.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: Q20-217

Beginn: Fr., 21.02.2020, 09:00 - 16:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Veranstaltungssaal EG Rubensstraße

Gebühr: 107,00 (inkl. MwSt.)


Datum
21.02.2020
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Rubensstraße 7-13, Veranstaltungssaal EG Rubensstraße




AWO Kreisverband Köln e.V. - Bildungswerk

Rubensstraße 7-13 | 50676 Köln
Tel: 0221 - 20407-18
Fax: 0221 - 20407-63
E-Mail: bildungswerk@awo-koeln.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Termine & Beratung

Eine persönliche Beratung ist nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.