Programm
/ Kursdetails
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Deeskalationstraining" (Nr. 216) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Deeskalationstraining

Gewalttätiges und aggressives Verhalten kann in allen Lebensbereichen vorkommen - egal ob beruflich oder privat. Zum Glück verfügt jeder Mensch über die Fähigkeit, durch das eigene Handeln deeskalierend zu wirken. Getreu dem Leitspruch: "Wehret den Anfängen" richten wir unsere Aufmerksamkeit in dieser Fortbildung auf die Entstehung aggressiven Verhaltens und schärfen unsere Wahrnehmung für Gewaltprädiktoren. Denn: je eher Sie eine Eskalation wahrnehmen, desto einfacher ist die Deeskalation!
Nutzen Sie die Fortbildung um:

Hintergrundinformationen über Kommunikationsprozesse und die Entstehung von aggressivem Verhalten zu erhalten.

Einen praxisnahen Weg zu entwickeln, sich in angespannten Beratungssituationen deeskalierend zu verhalten.

Ihre Fähigkeit zur Selbst- und Fremdempathie zu verbessern.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: Q19-216

Beginn: Fr., 08.03.2019, 09:00 - 16:00 Uhr

Dauer: 1

Kursort: Veranstaltungssaal EG Rubensstraße

Gebühr: 107,00 (inkl. MwSt.)


Datum
08.03.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr
Ort
Rubensstraße 7-13, Veranstaltungssaal EG Rubensstraße




AWO Kreisverband Köln e.V. - Bildungswerk

Rubensstraße 7-13 | 50676 Köln
Tel: 0221 - 20407-18
Fax: 0221 - 20407-63
E-Mail: bildungswerk@awo-koeln.de

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Termine & Beratung

Eine persönliche Beratung ist nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.